© Henning Schacht / DRK
Aktualisiert am 02.01.2019

Vorwort der Präsidentin

Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Gerda Hasselfeldt begrüßt Sie im neuen Online-Styleguide des Deutschen Roten Kreuzes und erläutert die Notwendigkeit eines neuen und einheitlichen Corporate Designs für das DRK.

Das Erscheinungsbild des DRK wurde nach über zehn Jahren erneut umfangreich überarbeitet. Warum ist das Thema Corporate Design für das DRK so wichtig?

Das Deutsche Rote Kreuz ist ein föderal aufgebauter Verband, dessen Erfolg sich insbesondere auch auf die jeweilige regionale Wirkungskraft und weitreichende Selbstständigkeit seiner Mitgliedsverbände und Einrichtungen gründet. Gerade deshalb ist ein bundesweit möglichst einheitlicher Auftritt des DRK so wichtig. Das einheitliche Erscheinungsbild ist für unseren föderalen Verband gewissermaßen der „gemeinsame Nenner“, mit dem sichergestellt wird, dass alle Rotkreuz-Gliederungen unverkennbar als Teil des Deutschen Roten Kreuzes und damit nicht zuletzt auch als Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung wahrgenommen werden.

Wie bei keiner anderen Organisation sind unser Zeichen und Name untrennbar miteinander verbunden.

Was bedeutet das Zeichen der roten Kreuzes für das Erscheinungsbild?

Wir identifizieren uns mit unserem Zeichen, das letztlich für all das steht, was unsere Organisation in seinem Kern ausmacht. Unsere vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, erfüllen täglich ihre ganz individuelle Rotkreuzaufgabe. Dieses verantwortliche Handeln wollen wir über ein einheitliches Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes auch gestalterisch-visuell zum Ausdruck bringen.

© Tom Maelsa / DRK

Was unterscheidet unsere Corporate Design Vorgaben von anderen?

Das Zeichen des Roten Kreuzes ist einzigartig und sicher eines der bekanntesten auf der ganzen Welt. Die Verwendung des Wahrzeichens ist aufgrund seiner weitreichenden Bedeutung streng reglementiert. Die Genfer Abkommen schreiben fest, wann und wie das Wahrzeichen in Schutz- und Kennzeichenfunktion verwendet werden darf. Zur korrekten Zeichenverwendung durch die Nationalen Gesellschaften gibt es sog. Ausführungsbestimmungen, die weltweit gültig sind und streng eingehalten werden müssen.

 

Bei der Verwendung des Wahrzeichens als Kennzeichen gibt es gestalterisch Einiges zu beachten, insbesondere ist eine Verwechslung zwischen der Verwendung des Wahrzeichens zu Schutzzwecken und zu Kennzeichnungszwecken unbedingt zu vermeiden. Darum ist es auch so wichtig, diese übersichtliche und für alle zugängliche Informationsquelle bereitzustellen, die Fragen beantworten helfen und Vorgaben und Vorlagen für Logo-Anwendungen bereithalten soll.

Die Geschichte unseres Corporate Designs

1995 wurde erstmals durch den Präsidialrat des Deutschen Roten Kreuzes ein für alle Mitgliedsverbände des DRK einheitliches Erscheinungsbild verbindlich beschlossen.

1995

Verbindlich eingeführtes Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes

2005

Aktualisierung des Erscheinungsbildes durch Einführung des Kompaktlogos und einer neuen Schrift

2018

Überarbeitung und Erweiterung der bestehenden Vorgaben

1995

Verbindlich eingeführtes Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes

2005

Aktualisierung des Erscheinungsbildes durch Einführung des Kompaktlogos und einer neuen Schrift

2018

Überarbeitung und Erweiterung der bestehenden Vorgaben

Schriften und Kompaktlogo haben sich erfolgreich durchgesetzt. Was genau bringt die neue Aktualisierung des DRK-Erscheinungsbildes?

Mit dem 1995 verbindlich eingeführten Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes sind wir einen großen Schritt in diese Richtung gegangen. Im Jahr 2005 folgte dann u. a. mit der Einführung des Kompaktlogos eine weitere wichtige Aktualisierung. Nach inzwischen 13 Jahren ist es nun erneut an der Zeit für eine Überarbeitung und Erweiterung des DRK-Erscheinungsbildes.

 

Aktuell geht es uns um eine Erweiterung der bestehenden Vorgaben. Erfahrungen der letzten Jahre beim Gebrauch des Erscheinungsbildhandbuchs und die Bedarfe unserer Verbände helfen uns, fehlende Bausteine zu ergänzen, wie beispielsweise eine Logosystematik zum Gestalten von Aktionslogos und Signets für Einrichtungen der Mitgliedsverbände.

 

Es geht uns aber auch darum, das Layout unserer Publikationen zu modernisieren und notwendige Anpassungen an neue Sehgewohnheiten vorzunehmen, wie sie bereits mit den neuen Webseiten für das DRK umgesetzt wurden. Dies betrifft sowohl die Farbigkeit als auch die Einführung einer neuen Sekundärschrift für besondere Anwendungen. Auch wollen wir neu aufgelegte Erklärungshilfen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung zur Verwendung des Zeichens mit aufnehmen. Diese werden uns dabei helfen, einem Zeichenmissbrauch noch besser vorzubeugen.

Schutz- und Kennzeichen

Das Rotkreuz-Zeichen ist auf der Welt einzigartig und verdient größten Respekt und eine würdevolle Verwendung. Je nach Situationen dient das Wahrzeichen als Schutzzeichen im Sinne der Genfer Abkommen oder als Kennzeichen von Organisationen, die zur Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gehören.

zum Kapitel

Eine der größten Neuerungen für den Nutzer betrifft den Zugang zu Informationen und Vorlagen des Erscheinungsbildes. Warum wurde dafür ein digitales Medium gewählt?

Es ist für uns nur konsequent, auch bei der Verbreitung und Vermittlung der Erscheinungsbildvorgaben neue Wege zu gehen und den heutigen Nutzergewohnheiten gerecht zu werden. Statt wie bisher über das klassische Handbuch im Papierformat, stellen wir unser Erscheinungsbild erstmalig online, in einem sogenannten Online-Styleguide zur Verfügung.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Über einen kostenfreien Zugang stehen allen unseren Gliederungen und Nutzern sämtliche Informationen und Vorlagen für eine einheitliche und professionelle Umsetzung des DRK-Erscheinungsbildes online zur Verfügung. Künftige Änderungen und Anpassungen lassen sich einfach und unkompliziert einpflegen, der Styleguide ist damit immer auf dem aktuellen Stand. 

 

Ich möchte Sie hiermit dazu einladen und ermutigen, den Styleguide, die Informationen und die Vorlagen im Sinne eines einheitlichen Erscheinungsbildes des Deutschen Roten Kreuzes zu nutzen.

Das Deutsche Rote Kreuz ist einzigartig in seiner flächendeckenden Verbreitung in Deutschland, in Vielfalt und Umfang seiner Leistungen.

Das einheitliche Erscheinungsbild soll das Bewusstsein um diese Einzigartigkeit unserer Organisation und das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Rote Kreuz auf alle Gliederungen und Tätigkeitsfelder übertragen und uns so bei der Umsetzung unserer Aufgaben unterstützen.

 

Gerda Hasselfeldt

Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes