Testbild

Das Rote Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Mit 192 anerkannten Nationalen Rotkreuz-Gesellschaften ist sie die größte humanitäre Organisation der Welt.


Grundsätze

Die Tätigkeit aller Organisationen, die der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung angehören, beruht auf den sieben Rotkreuz-Grundsätzen.

Die Grundsätze wurden von der XX. Internationalen Rotkreuz-Konferenz 1965 in Wien proklamiert. Der vorliegende angepasste Text ist in den Statuten der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung enthalten, die von der XXV. Internationalen Rotkreuz-Konferenz 1986 in Genf angenommen wurden. 

Die unten im Slider abgebildeten Piktogramme wurden durch das DRK 2015 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Annahme der Grundsätze entwickelt und sind im Gegensatz zu dem Text nicht durch die Statuten der Bewegung festgelegt. Sie basieren auf einem verbandsinternen Wettbewerb.

Download
[3]

Weitere Informationen zum Thema und zur Verwendung der abgebildeten Piktogramme finden Sie hier:

  • Erklärung Piktogramme
    pdf[138 KB]
  • Piktogramme Grundsätze
    zip[2 MB]
  • Plakat Grundsätze
    pdf[1 MB]

Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung

Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung besteht aus drei Komponenten: dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRK) sowie den Nationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften.

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK)

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz ist das Gründungsorgan der Bewegung. Das IKRK ist eine private, neutrale und unabhängige Schweizer Organisation mit dem humanitären Auftrag, sich weltweit für den Schutz der Opfer von bewaffneten Konflikten einzusetzen. Es leitet und koordiniert internationale Hilfsaktionen in bewaffneten Konflikten, besucht Gefangene und organisiert einen Zentralen Suchdienst. Bei bewaffneten Auseinandersetzungen ruft das IKRK die Konfliktparteien zur Einhaltung des geltenden Rechts auf, um den Schutz der nicht am Konflikt Beteiligten und die Beachtung der Beschränkung bei Waffeneinsätzen und Kriegsführungsmethoden zu gewährleisten. Darüber hinaus spielt das IKRK eine wesentliche Rolle bei der Weiterentwicklung des humanitären Völkerrechts.

www.icrc.org

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRK)

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften ist der Dachverband aller Nationaler Gesellschaften von Rotem Kreuz und Rotem Halbmond. Sie unterstützt die Entwicklung Nationaler Gesellschaften sowie den Ausbau ihrer Dienste zugunsten der am meisten Schutz- und Hilfebedürftigen. Sie koordiniert die internationale Hilfe der Nationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften im Fall von Natur- und Zivilkatastrophen und fördert u.a. nationale Katastrophenschutz- und Gesundheitsprogramme.

www.ifrc.org


Das Deutsche Rote Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist die Nationale Rotkreuz-Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Als Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, bekennt sich das DRK zu den sieben Rotkreuz-Grundsätzen.

Die besondere rechtliche Stellung des Deutschen Roten Kreuzes und seine aus den Genfer Abkommen und ihren Zusatzprotokollen resultierenden Aufgaben sind in Deutschland durch ein eigenes Gesetz geregelt, das sogenannte DRK-Gesetz [pdf]. Aufbauend auf die sieben Grundsätze hat das DRK 1995 sein Leitbild [pdf] formuliert.

Der Bundesverband ist die Dachorganisation des DRK und hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner Mitgliedsverbände durch zentrale Maßnahmen und einheitliche Regelungen zu fördern. Er sorgt für die Einhaltung der Rotkreuz-Grundsätze und setzt verbandspolitische Ziele in der Bundesrepublik um. Der Bundesverband ist den Landes- und Kreisverbänden sowie den Ortsvereinen und Schwesternschaften gegenüber nicht weisungsbefugt.

DRK Satzung [pdf]

DRK Gesetz Ergänzung [pdf]


Die internationalen Rotkreuz-Logos